Über uns & Philosophie

Mein Name ist Ralf Alef. Mit meiner damaligen Frau Petra habe ich Dogtale Movies, eine Plattform für Tierfilmproduktionen, 2001 gegründet. 

Aber erst mit Hilfe eines festen Kreises von tollen Mitarbeitern bin ich in der Lage meine Arbeit erfolgreich umzusetzen.

An vielen Filmen ist mein guter Freund Mark Steffen Göwecke, Inhaber von „Raumzeitfilter“, beteiligt.

Er ist Kameramann, Cutter, Fotograf, und ist kreativ bis unter die Haarspitzen. Seine Projekte sind absolut sehenswert.

Neu in meinem Team ist Ingeri Gay, eine sehr talentierte Lektorin und Verfasserin von Texten. 

Meine lieben Freunde, Hermann Heuser und André Schorn haben mit entscheidend bei der technischen und grafischen Umsetzung geholfen. Als Sprecher habe ich unter anderem mit Wolfgang Pampel, der deutschen Stimme von Larry Hagman und Harrison Ford, sowie Fritz Stavenhagen, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist, gearbeitet.

Ebenso habe ich die bekannte Schauspielerin Nina Hoger als Sprecherin engagiert.

Ich entdeckte nach meinem Musikstudium in Wien meine Leidenschaft für bewegte Bilder.1992 kam ich zum Fernsehen, wo ich zunächst als Musik-Redakteur und später als Autor und Realisator für diverse Formate der ARD gearbeitet habe. 

Unter anderem war ich tätig für „Geld oder Liebe!“, „ARD-Wunschkonzert“, „Schmidteinander“, „Feuersteins Nacht“, „Quarks & Co“, „Tiere suchen ein Zuhause“. Im Rahmen dieser Sendungen produzierte ich Einspieler und entdeckte so mein Faible für das Filmemachen und gründete deshalb Dogtale Movies. 

Dafür war die Arbeit in der berühmten Eberhard-Trumler-Station der Gesellschaft für Haustierforschung der endgültige Auslöser.

Dort kam mir die Idee für meinen Film „Von der Hand in die Welt – Das A-Z des Hundes“. Das Herzstück meiner gesamten filmischen Arbeit. Bis 2016 war ich noch regelmäßig für die ARD tätig. Der Erfolg von Dogtale Movies beendete dieses Engagement jedoch schleichend. Mittlerweile habe ich um die 50 Hunde- und Pferdefilme produziert.